Realming

Realming

Verschafft Ihnen Raum!

  • in Ihrem Körper,
  • in Ihren Beziehungen
  • in Ihrer Welt

Entdecken Sie, was Ihnen wirklich wichtig ist

– was Ihnen gut und wertvoll erscheint

– und wie Sie es verwirklichen können

Realming ist die systematische Selbsterfahrung, die Räume für Bewusstsein schafft.
Bewusstsein schafft den Raum für Wachstum, Sinn und Erfolg.

Zur Klärung kniffliger Fragen:
Klärung mit Realming

Klärungsprozess in der Kleingruppe:
Der Realming Prozess

Für persönliches Wachstum und Entfaltung:
Realming Jahresgruppen

mit Realming gut bei sich und gut in der Welt sein

Was ist Realming und wofür ist es gut?

Realming ist ein Verfahren, das auf dem Boden empirischer Erkenntnisse Elemente von Psychotherapie, Coaching und Philosophie  zu einem ganzheitlichen System von Selbsterfahrung und Selbstentwicklung vereint. Realming eignet sich auch gut zur Klärung Ihrer gegenwärtigen Situation.

Sie schlagen sich mit schwierigen Fragen herum?

Realming betrachtet Ihre gesamte Lebenslandschaft – Ihr Thema hat Spuren darin hinterlassen. Es ist möglich, aus diesen Spuren den eigentlichen Anlass, die Hintergründe und Verwicklungen Ihrer Fragen abzulesen.

Dann werden Sie Ihre Situation besser durchschauen und wirkungsvollere Handlungsoptionen finden.

Sie wünschen sich mehr Souveränität?

Realming ist auch ein systematischer Weg der Selbsterfahrung und damit zur Erweiterung Ihrer persönlichen Möglichkeiten.

Vielleicht möchten Sie sich selbstbewusst fühlen und selbstsicher auftreten können, aber irgendetwas scheint Sie daran zu hindern. In der Selbsterfahrungs- und Entwicklungsgruppe kommen Sie sich auf die Spur und vor allem gewinnen Sie die Freiheit, eine neue Spur anzulegen.

Die Gruppe folgt systematisch der biografischen Entwicklung und den notwendigen Lösungen, die sich daraus ergeben haben. Die daraus entstehenden Erlebens- und Handlungsräume erweitern die persönlichen Möglichkeiten erheblich.

In der Gruppe erwerben Sie Wissen, körperlich-geistige Fähigkeiten, emotionales Management, Achtsamkeit und neue Möglichkeiten der Interaktion.

 

 

Realming – der Prozess in der Kleingruppe

Den Realming Prozess in einer Kleingruppe erlernen

Der Realming Prozess nutzt das ganze Spektrum der menschlichen Möglichkeiten. So können persönliche Themen umfassender wahrgenommen werden. Eine umfassendere Sicht gewährt neue Handlungsoptionen. Neue Handlungsoptionen führen zu mehr Zufriedenheit. Das Gruppensetting ist ein bewährter Resonanzraum, der die gewonnenen Einsichten optimal bestärkt. Das regelmäßige Üben des Realming Prozesses verhilft zu einem souveräneren Umgang mit seinem Leben und Erleben.

Ablauf

Ein typischer Gruppenabend sieht so aus, dass es einen kurzen theoretischen Input gibt, an den sich eine kleine Übung anschließt. Dann hat eine*r der Teilnehmer*innen die Gelegenheit, sein persönliches Thema näher zu erforschen. Der Abend endet mit einer Feedbackrunde.

Setting:

Eine Kleingruppe von drei bis sechs Teilnehmer*innen trifft sich am ersten und dritten Donnerstag eines Monats von 20 – 22 Uhr in der Praxis in Freiburg – Schwarzwaldstraße 99

Kosten: Der erste Besuch ist ein Schnuppertermin und kostet Sie nur zwanzig Euro. Die regulären Kosten betragen nach Selbsteinschätzung zwischen 30 und 50 Euro pro Abend – Schnuppertermine sind jederzeit möglich – bitte dafür anmelden.

Realming – die Jahresgruppen

Eine Gruppe macht sich auf dem Weg

Realming Jahresgruppen sind der gemeinsame Weg der Selbsterfahrung. Die Realming Gruppe trifft sich zehn Mal pro Jahr für einen Tag .

Die besondere Qualität von Realming ist, dass an so einem Tag ein Thema sehr intensiv behandelt wird. Wissen, Erfahrung, Interaktion, Meditation und der Austausch über die Erfahrungen bereichern die Teilnehmer*innen maximal.

Die Themen von Realming sind notwendige menschliche Grundlagen und Erfahrungen.

Diese Themen bauen aufeinander auf, so dass bereits nach wenigen Kurstagen Veränderungen gelebt werden können.

Die Kurstage vermitteln Fähigkeiten in den Bewusstseinsräumen und den Prinzipien des Lebens – körperliche, emotionale und geistige Wachheit, die mehr Freiheit in den Grundlagenbereichen ermöglichen.

Es gibt insgesamt drei aufeinander aufbauende Jahresgruppen – Realming ist der Weg zu einer grundlegenden Selbsterfahrung.

Jahr eins „Sicherheit – Raum und Grenze“

Es ist ein Merkmal aller bekannten Lebewesen, dass sie über einen Selbsterhaltungstrieb verfügen. Überleben ist das grundlegendste Lebensprinzip. Auch wir Menschen sind biologisch so ausgestattet, dass eine bedrohliche Situation unsere Überlebensmechanismen aktiviert. Allerdings ist es Menschen gelungen, mannigfache Immunsysteme aufzubauen – körperlich, psychisch und sozial – so dass diese maximale Lösung selten in Anspruch genommen werden muss. Dennoch spielt Sicherheit eine große Rolle in allen Lebensbereichen. Die Anwesenheit oder das Fehlen von Sicherheit beeinflusst Menschen in allen Lebensbereichen. Realming erkundet die Erfahrungen von Sicherheit im eigenen Körper, in Beziehungen und im sozialen Raum. Realming vermittelt Möglichkeiten, Sicherheit herzustellen, bzw. mit Unsicherheit gut umgehen zu können.

Jahr zwei „Austausch – Geben und Nehmen“

Auch die Austausch-Pflicht ist ein Merkmal aller Lebewesen. Dieser Austausch ist sowohl körperlich-biologisch als auch psychisch-sozial notwendig. Wir befinden uns ständig in Austauschprozessen, die wir manchmal gar nicht bemerken. Austauschprozesse können durch die Lebenserfahrung verzerrt und ungleichgewichtig sein. Realming erforscht die persönliche Geschichte des Austauschs und erkundet die Möglichkeiten, die Austauschprozesse bekömmlicher zu gestalten.

Jahr drei „Regulation – mehr und weniger“

Kein Lebewesen könnte überleben, wenn es seine Grenzen und seinen Austausch nicht regulieren könnte. Auch wir Menschen haben eine Regulationspflicht. Wie die beiden anderen Pflichten erlernen wir den Umgang mit der Regulation in der frühen Lebenszeit, der Zeit der Ohnmacht und Bedürftigkeit. Ebenfalls wie bei den beiden anderen Pflichten findet die Regulation auf verschiedenen Ebenen statt. Realming erkundet die Geschichten um die Regulationen und vermittelt Erfahrungen, die neue Möglichkeiten eröffnen.

Über mich

Bernd Laserstein

Darum mit mir

Als Kind von Kriegskindern war meine Kindheit und Jugend nicht gänzlich unbeschwert. Ich habe lange gebraucht, bis ich überhaupt bemerkt habe, dass ich einige Fähigkeiten nur sehr schwach entwickelt hatte. Ich hatte Hemmungen, frei zu sprechen, Ängste, die ich mit Risikoverhalten bekämpfte und große Schwierigkeiten, mich auf Beziehungen einzulassen.

Womit ich trotzdem eine gewisse Stetigkeit in mein Leben bringen konnte, war die Beschäftigung mit den Kampfkünsten, die ich mit acht Jahren begann. Hier erfuhr ich zum ersten Mal, dass Körperbeherrschung eine Quelle von Selbstwert und Freude sein kann. Hier entdeckte ich auch mein Interesse für die Geheimnisse des Körpers. Wie funktionierte das? Wie bewegen sich Arme und Beine? Was für einen Einfluss hat das Bewusstsein auf den Körper und welchen die Gefühle?

Diese Fragen führten mich weiter zum Yoga, dann zur Achtsamkeitspraxis für den Körper und schließlich zur körperorientierten Psychotherapie, die ich mit Anfang dreißig zu studieren begann. Mit einer Ausbildung in Biosynthese und einer eigenen Therapie erlebte ich einen Quantensprung für meine Lebensqualität, den ich mir davor einfach nicht hätte vorstellen können.

Im Verlauf meiner zwanzigjährigen therapeutischen Berufspraxis bin ich zu der Einsicht gelangt, dass nicht jede Verstimmung eine Diagnose darstellt und dass etliche sogenannte Diagnosen einer speziellen Lebenssituation entspringen. Und weiter, dass die zeitgenössische Leistungskultur, die ständig – Schneller! Weiter! Höher! – von uns fordert, mindestens ebenso herausfordernd ist wie eine schwierige Biografie.

Meine Erfahrung bis heute ist, dass qualitative Entwicklung immer weiter gehen kann; dass je mehr ich bei mir selbst ankomme, ich umso näher bei anderen Menschen sein kann; dass „gut funktionieren“ mehr ist, als wirtschaftlicher Erfolg und Konsum.

Aus diesen Quellen speist sich Realming, das eine Fülle von Wissen und Erfahrungen in eine Form fließen lässt, die einen Blick auf den ganzen Menschen erlaubt, ohne ihn/sie für krank zu halten.

Mein großer Wunsch ist, etwas dazu beitragen zu können, dass die Welt ein klein wenig besser wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass Selbsterkenntnis und Kommunikation wichtige Rollen dafür spielen werden.

Mein Anspruch an mich und meine Arbeit ist davon getragen.

Bernd Laserstein

Entwicklung hört niemals auf!