Die wissenschaftlichen Grundlagen von Realming

Realming orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und verfolgt ständig die neueren Entwicklungen. Im Einzelnen geht es um das Wissen und den Stand von:

Psychotherapie  Forschung

Dieses Fach kann sich inzwischen auf einen guten Fundus an Erkenntnissen stützen. Psychotherapie ist wirksam (!) und wenn auch Realming keine Psychotherapie ist, sind diese Erkenntnisse für Realming sehr hilfreich für alle Arten von Konflikterfahrungen.

Entwicklungspsychologie

Eine Disziplin, die die Gesetzmäßigkeiten des Heranwachsens von Kindern erforscht. Dieser Zweig der Psychologie besitzt noch etliche Unterabteilungen – darin geht es: Um die Entwicklung der motorischen Intelligenz, der emotionalen Intelligenz und der kognitiven Intelligenz. Ein zentrales Ergebnis dieser Forschungen ist, dass die verschiedenen Arten von Intelligenz sich gegenseitig fördern.

Ein etwas anders gewichteter Zweig befasst sich mit der Entwicklung des Selbstgefühls und noch ein weiterer mit der Psychologie der Kommunikation. Diese beiden Aspekte haben viel miteinander gemeinsam, denn ein Selbst entwickelt sich in kommunikativen Erfahrungen und aktualisiert sich durch Kommunikation ständig neu.

Auch die Sozialpsychologie kann sich inzwischen auf sehr gut erforschte Grundlagen berufen. Hier werden insbesondere die Wechselwirkungen zwischen Individuen und Gruppen erforscht. Das zentrale Ergebnis ist, dass Menschen zutiefst auf die sozialen Umgebungen angewiesen – ja, ohne diese gar nicht zu denken wären. Die Evolution hat uns mit einer Fülle von Fähigkeiten ausgestattet, um damit auch zurechtzukommen.

Neurobiologie

Die Psychologie setzt heutzutage stark auf die Neurobiologie und die Neuroforschung im weiteren Sinne. Dieses dynamische Forschungsgebiet bestätigt zahlreiche der empirischen Erkenntnisse der Psychologie, der Psychotherapie und der Techniken, die für Realming verwendet werden.

Praxis und Technik

Diese Techniken sind: Erlernen und Üben von Achtsamkeit für den Körper – es gibt zahlreiche Schulen, die diese Fähigkeit unterrichten, z.B. Feldenkrais und Alexander Technik, Konzentrative Bewegungstherapie, Senso-Motorische Integration usf. Realming verwendet diese Grundprinzipien ebenfalls.

Szenisches Spielen von Situationen – sicher am besten erforscht in der Methode des Psychodramas, ist aber auch in vielen anderen Verfahren und in zahlreichen Spielarten zu finden.

Meditationen – werden erst in jüngerer Zeit von der Wissenschaft in ihrer Wirksamkeit anerkannt. Allerdings gibt es Meditationstechniken schon seit Jahrtausenden. Auch die Meditationsforschung kann heute sagen: Meditation wirkt und ebenso, dass empirische Befunde die Möglichkeit einer sog. Spirituellen Entwicklung bejahen – im Sinne von vermehrten und verfeinerten Fähigkeit im Umgang mit dem eigenen Bewusstsein.

Wissensvermittlung/Psychoedukation – der mündige Mensch von Heute möchte nicht mehr blind ausführen, was ihn ein Gruppenleiter heißt, zu tun. Die Wirkung von Informationsvermittlung hat sich als wertvolles Mittel für die persönliche Entwicklung erwiesen.

Follow by Email